Tri-Forcer Fabian Junk beim Aquabike der Challenge St. Pölten auf Rang 6
02.06.2021 14:07
von Andrea Dietl
(Kommentare: 0)

 

Am vergangenen Sonntag startete Fabian Junk von Tri-Force Fulda erstmals bei der Challenge St. Pölten beim Aquabike. Das Aquabike fand parallel zur Triathlon Mitteldistanz statt und umfasste die Strecken von 1,9 km Schwimmen und 90 km Radfahren.

Die Schwimmstrecke erstreckte sich über zwei Seen, den Viehofner und den Ratzersdorfer See. Dazwischen erwartete die Athleten ein ca. 200 m langer Landgang. Am Rennmorgen betrug die Wassertemperatur nur ca. 16 Grad. Gemeinsam mit der kühlen Außentemperatur forderten die Wetterverhältnisse den Athleten damit schon einiges ab. Fabian Junk konnte trotz mangelnden Trainings durch geschlossene Schwimmbäder das Wasser nach 39 min verlassen.

Zu Beginn der Radstrecke wurde ein 18 km langes Autobahn Teilstück befahren, welches extra für den Wettkampf gesperrt wurde. Die sehenswerte Radstrecke führte im Anschluss durch die wunderschöne Wachau mit Weinbergen, alten Burgen und entlang der Donau. Drei längere Anstiege sorgten für eine anspruchsvolle Streckenführung, die durch den starken Wind zusätzlich erschwert wurde. Auf dem Rad konnte der Athlet von Tri-Force Fulda Plätze gut machen und finishte auf dem 6. Gesamtplatz der Männer.

Insgesamt blickt Junk auf einen erfolgreichen und schönen Wettkampf zurück und freut sich nun auf die anstehende Europameisterschaft in 4 Wochen, die bei der Challenge Kaiserwinkl-Walchsee über die gleichen Distanzen ausgetragen wird.

Zeiten:
Swim   00:39:48
Bike     02:40:23

 

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.