Erfolgreicher Wettkampf für die Mannschaften der 4. + 5. Hessenliga in Rodgau
26.08.2022 12:54
von Andrea Dietl
(Kommentare: 0)

 

Am 21. August 2022 fand der Rodgau Triathlon statt. Für die beiden Tri-Force Teams der 4. und 5. Hessenliga startete der Tag schon um 06:00 Uhr, da der Start der Ligen bereits für 09:00 Uhr angesetzt war. Das Wetter war perfekt, nicht zu heiß und nicht zu kalt, so dass eine sehr gute Stimmung herrschte.
 
Bei der Wettkampfbesprechung hatten die Veranstalter eine kurzfristige Änderung der Schwimmstrecke als Überraschung, da die Sicherheit durch die DLRG sonst hätte nicht gewährleistet werden können. So hieß es also ein Viereck-Kurs anstatt eines Dreieck-Kurses zu schwimmen, was auch eine längere Schwimmstrecke (ca. 450 – 500 m) bedeutete.  Aufgrund der relativ „warmen“ Temperatur von 22 Grad im Rodgauer Badesee gab es keine Neofreigabe. Der See war aber tatsächlich wärmer als die Schwimmbäder in und um Fulda.
 
Vom Ausstieg des See´s ging es zuerst ein sehr steiles Sandstück hinauf und dann über eine sandige, steinige Schotterpiste zu den Rädern, so dass es in der Wechselzone 1 doch etwas länger dauerte die Füße sauber zu bekommen und auf das Rennrad zu steigen.
 
Nun erwartete die Triathleten eine sehr schnelle, flache Radstrecke von 14 km – für die meisten Tri-Forcer eine zu kurze Strecke - mit 2 x 180 Grad und 2 x 90 Grad Kurven. Leider stürzte Michael Malkmus, glücklicherweise ging es aber glimpflich aus. Die übrigen Starter kamen mit teils sehr schnellen Radzeiten zurück in die Wechselzone 2. Die Laufstrecke war eine schnelle und flache, teilweise durch den schattigen Wald verlaufende Strecke. Die Stimmung war sehr gut und die Triathletinnen und Triathleten wurden alle gefeiert und angefeuert. Alles in allem war es ein sehr schöner Wettkampf.
 
Das Team der 4. Liga belegte mit ihrer hervorragenden Teamleistung den 5. Platz und zeigte einmal wieder ihre Ambitionen zum Aufstieg.
Das Team der 5. Liga beendete mit sehr viel Spaß und erfreulichen Zeiten – trotz Trainingsrückstandes - für einige Teilnehmenden den Wettkampf auf Platz 11.
 
Für die 4. Hessenliga starteten:
1. Christoph Diegel – 00:52:30:45 – 4. AK40M
2. Felix Martella – 00:52:41:73 – 2. AK35M
3. Torben Schmidt – 00:55:12:55 – 5. AK35M
4. Thomas Müller – 00:56:40:09 – 5. AK40M

Für die 5. Hessenliga (MIXED) starteten:
1. Michael Malkmus – 00:59:46:86 – 1. AK55M
2. Sascha Egerer – 01:00:24:66 – 3. AK35M
3. Daemen, Hendrik – 01:07:04:05 – 5. AK55M
4. Nadine Quell-Trabert – 01:13:47:65 - 1. AK40W
 
 
 
 
 

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.